Fragen & Antworten

Rotter_Glas_Kristallglas_Schliffe_Vielfalt

„Kann man aus den Bechern trinken?“

Eine Frage, die mit freundlichem Nicken und einem definitiven „Ja!“ beantwortet wird.

 

Die funkelnden Kristallgläser werden in aufwendigen Schritten zu Juwelen individueller Tischkultur geschliffen und wirken beim bloßen Hinschauen wie Kunstobjekte.

Hinter unserer Philosophie steckt aber so viel mehr – wir stellen uns vor, dass sich jeder Kunde aus den einzigartig aussehenden Schliffen seine persönliche Vielfalt zusammenstellt und diese in den Alltag einbindet.

Der morgendliche Espresso soll nicht nur ein schmackhafter Wachmacher sein, sondern aus unseren „Minis“ getrunken werden und den Start in den Tag bunter gestalten. Und auch der tägliche Wasserkonsum wird aus unseren haptischen Bechern zum Genuss, denn jeder Schliff hinterlässt ein besonderes Gefühl in Fingern und Kopf.

Diese kleine, aber wichtige Botschaft versuchen wir in unserer Manufaktur und gleichzeitig unserem Showroom jedem hereintretenden Gast zu vermitteln und hoffen, dass diese nach draußen getragen wird und etwas bewegt – so auch die Hand des Fragestellers in Richtung seiner Glasvitrine, die den Schlüssel umdreht, den Rotter-Becher herausnimmt und versteht, was unser „Ja!“ eigentlich bedeutet.